DIANI Bildungs- und Sozialzentrum

Das DIANI Bildungs- und Sozialzentrum /DIANI Education-Centre vorher (DARAD Namensänderung) ist ein Selbsthilfeprojekt, das nachhaltige kinder- und elternorientierte Selbsthilfeprojekte fördert.

100_4087DSCN1883 (640x480)

Ziel ist es, bedürftigen Kindern und ihren Familien durch ein Schul-, Sozial-, Arbeits-, Wohn- und Farmprojekt zu unterstützen, die Entwicklungsmöglichkeiten der Kinder, Jugendlichen sowie der jungen Erwachsenen zu stärken und ihr Lebensumfeld dauerhaft zu verbessern. Dabei werden die geförderten Familien, insbesondere die Kinder, in die Entwicklungszusammenarbeit eingebunden. Langfristig wird die Selbstfinanzierung des DIANI Bildungs- und Sozialzentrums angestrebt.

DSCN5093 (800x600)

Hauptbestandteil des DIANI Bildungs- und Sozialzentrums ist das Bildungszentrum, bestehend aus der DIANI Montessori Academy, einer Primarschule für die Klassen 1 bis 8 sowie einem Kindergarten.

DSCN1870 (640x480)

Es werden ca. 200 Kinder ausschließlich von einheimischen Lehrern unterrichtet bzw. von Angestellten betreut und verpflegt.KG2 - Sabina

KG1 - Joseph (640x428)

class 3 (640x428)

class 2 (640x428)

Zur Zeit beschäftigt das Bildungs- und Sozialzentrum 14 Lehrer und 26 unterstützende Angestellte.

Neben dem Bildungszentrum besteht das Gesamtprojekt aus den weiteren Teilprojekten z.B.  dem  DIANI Social Project (Sozialzentrum) und  dem Verwaltungsbereich. Im Rahmen des DIANI Social Projects werden beispielsweise weitere 30 ehemalige Schüler betreut. Weiterhin sind dem  Bildungs- und Sozialzentrum die DIANI Musikschule und der DIANI Judo- und Karateclub angegliedert.

  DSC01002DSC00999 DSC01131

DSCN2004 (640x480)

Das DIANI Bildungs- und Sozialzentrum verfügt über eine eigene Großküche mit einem großen offenen Allzweckraum, in dem die Schüler, Lehrer und Angestellte zweimal täglich gemeinsam essen können.

DSCN1845 (640x480) DSCN1848 (640x480) DSCN2707 (640x480)

Dieser Raum wird auch für weitere schulische Veranstaltungen z.B. Arbeitsgemeinschaften genutzt.

DSCN1844Traveler Digital Camera

PICT4935

Zum  DIANI Bildungs- und Sozialzentrum gehört auch eine Farm, auf der Obst, Gemüse und Moringa anbaut wird.

DSCI2071 (640x480)DSCI1970 (640x480)

und eine Schneiderei, die überwiegend die Schuluniformen fertigt und Schneider/ -innen ausbildet.

In Zukunft möchte das Projekt Werkstätten für verschiedene Berufsrichtungen wie beispielsweise eine Schneiderei und eine Fahrradwerkstatt etablieren, damit Schüler, die eher handwerklich begabt sind, nach Abschluss der 8. Klasse einen Beruf erlernen können.

Die Koordination, Organisation und Kostenkontrolle für das DIANI Bildungs- und Sozialzentrum übernimmt die Gründerin und Projektleiterin Christina Missong, die jährlich ca. sechs Monate in DIANI lebt. DSCN2168 (640x480)

Dabei wird sie von Klaus Schneider, Josi Küsters, Antje Wolf, die alle ehrenamliche Hilfe leisten und den Volontären vor Ort unterstützt.

© Projekt Lebensblume: hilf mir, es selbst zu tun.